Mando-Weblog an Außerirdische verkauft

„Wir lassen uns eine gute Geschichte nicht durch Recherchen kaputt machen“: So lautete das Motto von Eddie Clontz, der 25 Jahre die US-Lügenzeitung „Weekly World News“ geprägt hat, die gerade zum letzten Mal erschienen ist. Das Blatt konnte immer mit sagenhaften Schlagzeilen aufwarten, beispielsweise: „Seit 1939 vermisstes Flugzeug mit Skelett gelandet“. Oder: „Blinder Mann erlangt Sehkraft wieder und verlässt hässliche Ehefrau“. Ein ähnliches Organ gab es auch mal ein paar Jahre in Deutschland – oder war es gar die deutsche Ausgabe der WWN? Ich weiß es nicht mehr, es war wohl in den frühen 90ern.

Das Motto könnte jedenfalls ein schöner Wahlspruch für ein Mandolinen-Weblog sein. Mit Reißern wie: „Junge lebte 17 Jahre mit verschlucktem F-Loch“. Oder: „NASA-Fotos beweisen: Mandolinenplage zerrüttet Familien auf dem Saturn“. Oder: „Super-Mando rettet griechische Oma vor den Flammen“. Würdet Ihr das nicht alle viel lieber lesen als die hier sonst üblichen langweiligen Zeilen? Rhetorische Frage. Sicher, sicher.

Ein Gedanke zu „Mando-Weblog an Außerirdische verkauft

  1. Feb 2012 grüßt Aug 2007! Wie ich auf diese Seite gefunden habe, kann ich nicht mehr sagen (dabei war’s erst gestern). Nun schmökere ich von hinten nach vorn und freu‘ mich über guten Stil – im Deutschen wie im Musikalischen. Ich MAG sie, diese „hier sonst üblichen langweiligen Zeilen“! Wobei ich mir das „üblich“ erst noch erarbeiten bzw. -lesen muss.
    Grüße aus Süddeutschland!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s