Die weihnachtliche Not

Mandolinenspieler sind schon starke Typen und Mandolinenspielerinnen starke Typinnen, aber in einer Sache sind sie doch wie alle anderen auch: ratlos, was man zu Weihnachten schenken kann. Natürlich nicht irgendwem, sondern musikalischer Freund- oder Verwandtschaft. Die angeblich schon alles hat. Zum Glück gibt es dieses Blog, das in nächster Zeit die Weihnachtstipps nur so raushauen wird – so viele, dass das Geld dafür nicht reichen kann. Na gut, die Wahrheit ist: Ich habe keine Ahnung, was kommt. Aber mit diesen Backförmchen von neulich, die der Saitenkatalog anbietet, fangen wir schonmal an. Auch wenn keine Form in Mandolinengestalt daherkommt. Zumindest die Backnoten sind ja neutral und für alle gültig. Zu Weihnachten geschenkt, wirken sie sich erst im nächsten Jahr aus. Aber vielleicht darf man auch im Advent schon was verschenken, dann liegt vielleicht die ein oder andere Viertelnote auf dem Weihnachtsteller, mit Guss überzogen oder in Schokolade getunkt. So macht Notenlernen Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s