Lernen mit Schnipseln

In den USA denken die meisten bei dem Namen Jethro Burns an einen beliebten Komiker. Der Mann war aber nicht ausschließlich Spaßvogel, sondern konnte zudem weltmeisterlich Mandoline spielen, weniger Bluegrass-, mehr Jazzstile. Im Jahr 1989 ist der Mann gestorben. In den 70ern aber nahm ein Mensch namens Jim Nikora Privatunterricht bei Jethro Burns und schnitt die Stunden mit. Später digitalisierte Mike Stangeland die Bänder und nun stehen jede Menge Audioschnipsel zum Download bereit: Aufwärmübungen, Skalen, Endings, ganze Stücke. Gelegenheit also, von einem Meister zu lernen. Allerdings gibt´s keine Noten oder Tabs dazu. Das muss man sich selbst raushören und nachspielen oder gegebenenfalls notieren. Aber da der Mann klar und deutlich spielt, sollte das annähernd zu schaffen sein – sofern er nicht übermäßig mit dem Tempo anzieht. Und ansonsten gibt es ja Hilfsmittel wie den sehr nützlichen „Amazing Slowdowner„, der die Dateien auf lernfreundliches Tempo verlangsamen kann. Die Lektionen lassen sich auch paketweise als zip-Dateien herunterladen. Und dat alles für ummesüss! Schont die Weihnachtskasse.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s