Prima Geschenke #2

Sonntag, zweiter Advent. Noch etwa zwei Wochen bis Weihnachten. Regentropfen klopfen an mein Fenster. Ich lass sie trotzdem nicht rein, da können sie noch so höflich sein.

Erlebte jüngst ein Weihnachtswunder. Gab bei den Google-Sprachtools „Tailpiece“ ein und bekam als Übersetzung nicht das erwartete „Schwanzstück“, sondern, kaum zu glauben, die richtige Bedeutung: Saitenhalter. Ach Tailpiece, Du Kultobjekt Hardware-fixierter Mandolinenspieler. Wahre Sensationen werden über Dich berichtet, solche klangverbessernder Art. Sensationell sind teilweise auch die Preise von um die 100 Euro für Edel-Saitenhalter, sodass sich eine Anschaffung für fast alles, wo „Rover“, „Jack & Danny“, „Fender“ oder „Epiphone“ draufsteht, schon aus Gründen der ökonomischen Vernunft verbietet. Andererseits: Bastelnaturen (davon soll es besonders unter Banjospielern viele geben) mögen allerhand bezahlen, nur um was Neues zum Schrauben zu bekommen. Tuning mal anders! Da helfen kein Korg und kein Intellitouch, die Menschen wollen hobeln, feilen und sägen. Nun ja. Es gibt auch Tailpieces in niedrigen Preisregionen, da ist vielleicht auch was für billige China-Mandos dabei.

Nun werde ich den Teufel tun, hier Empfehlungen abzugeben. Das müssen die (Versand-)Händler Eures Vertrauens tun. Weil die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Weihnachtsheft wieder keinen Saitenhalter-Test abgedruckt hat. Diskriminierungen und Demütigungen aber kennen wir Besitzer von Zwergengitarren ja. Ich persönlich werde das Tailpiece meiner Kentucky nicht anrühren, jedenfalls nicht in absehbarer Zeit. Aber viele andere bekommen möglicherweise glänzende Kinderaugen beim Anblick eines kleinen Päckchens mit vergoldetem oder bronzenem Inhalt.

Letzteren aber sei noch gesagt: Vorsicht! In letzter Zeit ist immer wieder von Bronzediebstählen zu lesen. Selbst auf Friedhöfen werden Kreuze aus Bronze abmontiert. Falls Ihr also Eure Mando längere Zeit ohne Aufsicht lasst, könnte es passieren, dass das neue Tailpiece abgeschraubt ist und auf dem Weg nach China oder sonstwohin, wo wieder neue Tailpieces draus gegossen werden, die Ihr dann wieder … undsoweiter undsofort. Kreislauf der Wirtschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Nutzwert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s