Voll bis zum Rand

Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen – das soll im Web öfters vorkommen. Überall lauert Stoff für die interessierten Mandolinista, also wird auch überall gesucht und geklaubt. Geht mir oft auch so. Dabei sind es letztlich ganz wenige Adressen, die in allen möglichen Lagen weiterhelfen. Dazu gehört ohne Frage das Mandolin Café und sein Message Board. Eine weitere üppige Sammlung hilfreicher Links hat Wendy Anthony zusammengestellt, regelmäßige Autorin der „Mel Bay´s Mandolin Sessions“, wo sie traditionelle Stücke präsentiert. Wer mal in die jüngste Ausgabe der Sessions reingucken möchte: bitte sehr. Dort  finden sich alle möglichen Stile, von Bluegrass über Celtic bis Jazz. Aber nochmal zurück zu Frau Anthonys nützlicher Sammlung von Mandolinen-Links: Da reicht die Bandbreite von Seiten zu Akkorden und Tunings über solche zu Musiktheorie und Tabs bis zu Websites mit Mandofotos. Am besten mal reingucken. Und wer die volle Ladung von Frau Anthony haben möchte: Von hier aus geht es in ihr musikalisches Universum. Ich Dummerle, warum schreibe ich das bloß? Wenn Ihr dort erstmal gelandet seid, werde ich Euch an dieser Stelle wahrscheinlich längere Zeit nicht sehen, weil Ihr erstmal den ganzen Stoff verarbeiten müsst. Aber was macht man nicht alles an Dummheiten im Leben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s