Die Seiten der Saiten

Wer nichts zu sagen hat, soll schweigen. Heißt es. Aber dann dürfte ich jetzt nichts schreiben. Weil ich überhaupt nichts mitzuteilen habe, was das Thema dieses Blogs angeht. Zeitweise flutscht sie so durch, diese Leere. Obwohl es gar nicht so ist, dass ich das Instrument nicht mehr anfasse. Aber andere Ereignisse beanspruchen meine Aufmerksamkeit, ob sie die verdienen oder nicht. Zum Beispiel der gezogene Weisheitszahn gestern. Ich wollte das Ding gar nicht mit nach Haus nehmen. Aber jetzt fällt mir ein, dass ich mir vielleicht aus dem Bolzen ein neues Mando-Plektrum hätte feilen können. Plec aus Menschenzahn, uuuuh, wie gruselig! Okay, wenn´s drauf ankommt, vielleicht doch zu klein. Eins muss ich aber doch noch sagen: Neulich stand mal wieder ein Saitenwechsel an, von GHS Phosphor .011 auf Elixir Nanoweb .011, die schon länger bei mir lagen. Und irgendwie bin ich zwiegespalten: Die Elixirs sind recht flutschig, da fliegen die Fingerchen ganz schön durch die Gegend. Da werde ich nach einem erneuten Wechsel auf konventionelle Saiten bestimmt so ein „Stopper-Gefühl“ bekommen. Andererseits vermisse ich aber den warmen Ton der GHS. Oder bilde ich mir das nur ein? Die Elixirs klingen so hell, die GHS waren so anders. Na, erstmal bleibt das jetzt so. Ich werd ja nich die teuren Elixirs abziehen, da bin ich viel zu geizig für. Vielleicht verändern die sich mit zunehmender Spielzeit noch. Aber eins sind sie auf jeden Fall: komfortabel zu spielen. Im Gegenteil zu den D´Addario-Standards J 74, was für eine Mühe! Und so viel Hornhaut auf den Kuppen! Damit werd ich Fakir und geh zu Uri Geller. Dem trau ich´s zu, sogar die harten J 74er zu verbiegen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s