Tossing and turning

Zur Ergänzung folgt hier noch eine Washburn-Mando in Aktion – wenn auch nicht gerade in dem Kontext, den wir hier sonst gewohnt sind. Aber der Frontmann der „Tossers„, Tony Duggins, spielt nun mal eine. Diese Truppe unterscheidet sich erstmal nicht groß von den Pogues, kommt aber aus Chicago. Nun ja, back to the roots, könnte man da sagen. Auch der Akzent klingt mehr irisch als sonstwas. Aber bitte. Hauptsache, et macht Spass. Wer die Tossers live sehen will, hat beispielsweise am 19. Februar im MCT Club, Köln, Gelegenheit dazu. Die spielen aber glaub ich auch noch in Konstanz und München; alle Tourdaten auf der Website.

Dieser Beitrag wurde unter Künstler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s