Bloggen und picken

Wir haben den Jungen hier ins Herz geschlossen. Schließlich war er im vergangenen Sommer in Deutschland und wir hatten Gelegenheit, bei ihm einen Workshop zu besuchen und in Bochum ein Konzert mit „Special Consensus“ zu hören. Die Rede ist vom Mandolinisten Ashby Frank aus Nashville. Seit Dezember ist er im Internet präsent, mit einer Mischung aus Blog und traditioneller Website. Und darauf möchte ich hiermit kurz hingewiesen haben. Auf der „Media“-Seite sind auch etliche Videos eingestellt, die den guten Mann in Aktion zeigen – hauptsächlich im „Station Inn„, der Kneipe, die hierzulande jeder Bluegrass-Fan gern gleich um die Ecke hätte. Das Blog bleibt jetzt auch erstmal hier nebenan in der Blogroll. Wer also wissen will, was der Ashby so am Strand treibt …

Dieser Beitrag wurde unter Künstler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „Bloggen und picken

  1. Pingback: Ashby kommt für Jesse « Doppelstopp

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s