An die Werkbänke!

Die Tage sind schon wieder ganz schön lang. Höchste Zeit, den letzten Basteltipp für diese Wintersaison unter die Menschen zu werfen: Wir zaubern aus einer 99-Dollar-Mini-E-Gitarre eine wertige E-Oktavmandoline! Wie das funktioniert, zeigt Euch der Instrumentenbauer Rudy detailliert im Internet. 200 zusätzliche Dollars hat er investiert, den dicksten Batzen für gute Schaller-Mechaniken, hat geleimt, gehobelt und gefeilt und sich so ein hübsches Erfolgserlebnis verschafft. Wer handwerklichen Ehrgeiz entwickelt, kann sich Schritt für Schritt an seinen Beschreibungen entlangarbeiten. Viele Fotos ergänzen die Erläuterungen. Und wem der Sinn jetzt nicht nach einer Mandola steht, sondern beispielsweise nach einem schlichten Banjo, findet weitere Bastelanleitungen auf Rudys Seiten. Bevor jetzt die ersten an ihre Werkbänke streben: Passt auf Eure Finger auf, Ihr braucht sie noch! Es sei denn, Ihr wollt Eure selbstgebauten Instrumente nicht mehr selbst spielen. Und achtet mir den Sonntag!

im001586.jpg

Das fertige Werk!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s