Warten auf Prozente

rupi.jpgFoto: Volker Valdix

Während es an den Börsen bröselt, feiert die Frankfurter Musikmesse ihren neuen Rekord: 112.000 Besucher aus 126 Ländern – 4 Prozent mehr als im vergangenen Jahr! Der Branche insgesamt scheint es also ganz gut zu gehen. Das Mandolinenresumee hatte ich ja schon gezogen, wobei ich wie immer auch was vergessen habe. Zum Beispiel, die Mandos des US-Herstellers Breedlove zu erwähnen. Dabei habe ich durchaus welche gesehen, am Stand von „Gremlin Musical Instruments„, dem britischen Importeur von Marken wie Kentucky und Blueridge. Aber wahrscheinlich war ich gerade in dem Moment zu hektisch, um mir Zeit für sie zu nehmen. Außerdem hingen dort auch Mandos von Fylde – keine Bluegrass-Teile, aber sie haben mich trotzdem interessiert, weil meine erste ordentliche Gitarre eine Fylde Oberon war. Das verbindet mit der Marke. Aber Hans-Werner Grünewald von „Vintage Frets“ hat die Breedloves genauer angeschaut: hier seine Messe-Notizen.

Wie dankbar man dafür sein darf, an Fachbesucher-Tagen die Hallen zu durchschreiten, berichtete mir mein Lieblings-Banjospieler, der am Messesamstag die Probe aufs Exempel machte. Ergebnis: übles Geschiebe wie auf einem Weihnachtsmarkt an einem Adventssonntagnachmittag. Immerhin laufen samstags dort die Attraktionen auf – diesmal Yngwie Malmsteen sowie Rüdiger Helbig mit „Huckleberry Five“. Passt nicht nebeneinander? Zu spät, schon passiert. Bei den Five wirkt ab und an unser Mando-Freund Rupert Paulik mit – hier im Bild zu sehen, live auf der Messe beim Endorsen von Eastman-Mandolinen. What a mess. Und nächstes Jahr bitte 4 Prozent mehr Mandos!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s