Mando-Brücke für Einsteiger

Was haben wir uns in den jüngsten Tagen schön mit Instrumenten befasst! Doch hilft es bekannterweise nichts, eine tolle Mando zu Hause zu haben, von der man nicht weiß, wie sie funktioniert. Oft scheitern die ersten Töne schon daran, dass man sich umsonst fragt, wo der Einschaltknopf ist. Damit Einsteigern so etwas nicht passiert, gibt es Menschen wie den just hier erwähnten Rupert Paulik oder Jesper Rübner-Petersen: erfahrene Mandoisten mit dem Drang zur Wissensweitergabe. Während ersterer in Hammelburg am Start ist, stellt sich Jesper jährlich in Solingen ein, um dort im Oktober drei Tage lang Bluegrassmandoline zu trainieren. Das wird auch diesmal wieder so sein. Zuvor jedoch gibt es einen neuen Termin im deutschen Workshop-Programm, gedacht speziell für Einsteiger in Sachen Bluegrass-Mando: am Samstag, 7. Juni 2008, im „Musikladen„, Darmstadt-Eberstadt“. Von 10 bis 18 Uhr lehrt der flottfingrige Däne Fiddle-Tunes, Bluegrass-Akkordbegleitung und was sonst noch dazugehört. Organisiert hat den Workshop Hans-Werner Grünewald, der auf seiner Website Näheres dazu verrät. Das Ganze kostet 70 Euro pro Teilnehmer.

Weil die Veranstaltung gedacht ist für Mando-Interessenten aus dem Großraum Rhein-Main-Neckar und weil das gleich drei Flüsse auf einmal sind, zeigen wir hier das Bildchen einer Mandolinenbrücke – okay, es ist San Francisco und nicht Darmstadt. Aber so könnte es doch gehen für die Anfänger: im übertragenen Sinn.

mandopcnodate_300.jpg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s