Wege zu Mandos

Was mich mal interessiert: Unsereins denkt ja bisweilen, fast ganz allein zu sein auf der Welt mit seiner Mando. Um einen herum nur abschätziges Lächeln, E-Gitarren, A-Gitarren und Banjos. Doch irgendwo müssen sie doch leben, die Gleichgesinnten! Da bietet es sich fast an, mal einen Frappr-Aufruf zu starten! Das Mandolin Café hat dort eine Karte installiert, auf der sich Mandolinenspieler weltweit eintragen können. In Deutschland: absolut leeres Gebiet. Ich hab mich trotzdem mal verewigt, was so geht: die Karte aufrufen, oben links auf „Add“ klicken, in dem Fensterchen seinen Wohnort und andere Kleinigkeiten eintragen, und schwupps landet man am richtigen Fleck auf der Weltkarte der Mandos. Und so könnte sich denn die Gemeinde ihre geografische Verteilung anschauen, wenn viele mitmachen. Huhu, ich kann Euch von hier oben sehen!

3 Gedanken zu „Wege zu Mandos

  1. Hallo
    da wollte ich deinem Aufruf mal folgen, aber mein Arbeitsproxy hat die Seite gesperrt. Mal sehen ob ich es von zu Hause schaffe.
    Für dich schon mal : Mechernich / Eifel

    Gruß Lothar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s