Like a Mando on a Wire

Im Programm von arte klingt´s und singt´s derzeit mächtig. Prince, Bob Dylan, Bob Marley, James Brown – sie alle werden uns im Rahmen der Reihe „Summer of the 70s“ in die Wohnstuben geschickt. Außerdem gab es gestern abend das Auftaktkonzert zum diesjährigen Jazzfestival von Montréal zu sehen: eine Hommage an den Kanadier Leonard Cohen, mit Künstlern wie den McGarrigle-Schwestern, dem Söhnchen Rufus Wainwright, Katie Melua und KD Lang. Und als ich da so sitze und die Bilder fließen lasse, da höre ich doch was, und dann sehe ich es auch: Ein Typ in der Backing Band spielt eine achtsaitige E-Mando! Und ein bisschen später kommt sogar eine A-Mando zum Einsatz! Unverhofft kommt in solch einem Fall gar nicht oft. Da war ich wieder wach. Wer in der Band gespielt hat, vermochte ich bislang nicht zu recherchieren. Aber wer Mandos in diesem Kontext sehen will und das gestern verpasst hat: arte wiederholt das Konzert am 29. Juli um 0:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s