Drews als Mahnung

Vergangenen Freitag, Enthüllung in der NDR-Talkshow: Jürgen Drews spielt Banjo! Zwar nur die viersaitige Tenor-Version, aber ein Banjo eben! Bevor ich jetzt anfange, in offene Wunden zu spucken oder fremde Suppen aufzureißen, stelle ich mir eine ganz andere Frage: Was, wenn jemand von ähnlichem Kaliber sich als Mando-Spieler outete? Wenn etwa Tony Marshall betonte, dass die Mandoline sein Lieblingsinstrument sei? Oder andere ungebetene Talkshowgäste plötzlich hinter ihren Sesseln Mandos hervorziehen würden, um darauf G, D und C zu greifen, um ihre größten Hits zu singen? Bata Illic? Chris Roberts? Vielleicht aber auch ein Gastgeber wie Johannes B. Kerner? Womöglich steht das B. für Bowlback? Oder Bush? Keine schönen Gedanken für einen Sonntagmorgen. Nein, wirklich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s