Mandolin Brothers statt Lehman Bros.

Mit mir wurde geschimpft. Ich täte ja gar nicht mehr oft genug schreiben. Stimmt ja auch. Aber wenn die Inspiration fehlt und es an Lust mangelt? Es gibt ja immer wieder diese Aufs und Abs. Immerhin aber hat dieses Blog solche Wellenbewegungen bislang überlebt – was ja nicht jedes US-amerikanische Bankhaus von sich behaupten kann. Ob es die Lehman Brothers gibt oder nicht, geht uns nicht sehr nah. Uns interessieren die Mandolin Brothers in New York viel mehr und die existieren auch noch. Wir legen unser Geld in Sachwerten (Mandos, Tailpieces, Brücken, Saiten, Picks, Koffer) an statt in windige Papiere. Damit werden wir eines Tages glänzend dastehen.

Bei dieser Gelegenheit an diesem dunklen Frühherbstabend würde mich mal interessieren, ob einer aus der geschätzten Leserschaft bei dem Treffen in Greven dabei war, wo es um ein neues Bluegrassfestival gehen sollte. Man kommentiere oder maile doch mal, wie es und was denn so dabei herausgekommen ist. Stöße auf Interesse, denke ich mal.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s