Dickes Plus trotz Krise

Jetzt tauchen sie wieder überall in den Angebotsblättern der Discounter auf: billige Instrumente im Set mit Verstärker, Kabel, Tasche, Saiten und Stimmpfeifen. E-Gitarren für 34,95, Wandergitarren für 19,98, Schlagzeug-Sets für 87,89 – irgendwer muss den billigen Schrott ja kaufen, sonst würde er nicht in dieser Zahl in den Handel gelangen. Wir sind da fein raus, weil eine Mandoline ja nun wirklich für ein attraktives Billigangebot zu Weihnachten gar nicht in Frage … Aber was ist das? Herrje! Was gibt´s denn da online bei „plus“ zu kaufen? Ich zitiere: „Die Mandoline ist eine Instrumentengattung, die eine große Tradition aufweist und eine Vielzahl unterschiedlicher Typen hat. … Für Gitarristen ist die Mandoline ein leicht zu lernendes Instrument mit neuem Sound.“ Genau so steht es dort geschrieben und dann wird die Mando mit dem Lindenholz-Korpus fein angepriesen, unter anderem mit den Worten: „Griffbrett aus Palisander/Rooswood, mit 20 Bünden bestückt“ . Das Rooswood ist wahrscheinlich von Mary selbst aus ihrem eigenen Wald geschlagen worden. Hersteller ist übrigens die Firma „Clifton. Finest Musical Instruments“. Ab sofort träume ich von dem Tag, da Aldi erstklassige Kentuckys für Spottpreise anbietet, mit Warteschlagen vor der Tür, die auf Öffnung der Pforte harren, um sich dann um die Ware zu prügeln. Wunderbare Mando-Weihnacht!

viewcms-content Die plus-Mando für 89,95 Euro.

3 Gedanken zu „Dickes Plus trotz Krise

  1. Wie jedes Jahr! Zu Weihnachten wird angeboten, was man eigentlich nicht kaufen sollte. Und die Eltern kaufen, weil der Sohnemann das doch mal ausprobieren möchte. Und der Sohnemann probierts aus, und es macht ihm keinen Spass. Weil man auf billigem Schrott nicht mit Spaß spielen KANN! Hätten die lieben Eltern statt 89,95 € ein wenig mehr ausgegeben (z.B. für ein gebrauchtes Instrument), wäre eine Chance da gewesen, dass der Spass sich eingestellt hätte! Hätten Sie mal jemanden gefragt, der sich mit so was auskennt! Aber es musste ja billig sein! Grrrrrrrrrrr!

  2. Hallo Leute,
    ich weiss gar nicht was Ihr habt?? Meine Mando hat neu nur 79 Euro mit Tonabnehmer gekostet(von Stagg) hat Lautstärkr und Tone Regler, und jeder ist begeistert wie gut die klingt egal ob live oder auf CD).(sogar Mando Experten)
    Gruss Daniel

  3. Hi Daniel,
    spielst Du viel oder nur gelegentlich? Das macht sicher einen Unterschied. Ich habe bestimmt schon genügend Instrumente (billige, mittlere und teure) in der Hand gehabt. Klang und Bespielbarkeit, Spiellust und Spielfrust unterscheiden sich dabei erheblich. Ich sage aber auch, dass sowohl Klang, als auch Bespielbarkeit nicht proportional zum Preis sind. Antesten und Vergleichen sind beim Kauf sicher das Wichtigste. Ich zum Beispiel würde gerne mal eine Mando der Marken „The Loar“ oder „Paris Swing“ versuchen. Die machen mir (ohne jemals eine in der Hand gehab zu haben) einen guten Eindruck. Und das für ca. 0,5 bis 1 kEuro. Ohne Dich beleidigen zu wollen, glaube ich nicht an eine mich zufrieden stellende Qualität für 79 €. Wenn ich mich irre, müsste man ansonsten mal Kontakt aufnehmen mit den Herren bei Kentucky, Gilchrist, Gibson, Weber usw. und nachfragen, was die wohl falsch machen in ihrer Kalkulation. Zum Schluss sei noch angemerkt: Auch für mich sind 500 oder 1000 Euro eine Menge Geld. Aber es ist eventuell eine Investition fürs Leben, wenn man ein Instrument kauft. Da relativiert es sich. Besonders wenn man das Musik-Machen als Hobby ansieht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s