Dem Mann anner Mando noch´n Whisky

„Drinkin´ dark whiskey, tellin´ white lies“, singen die „Steeldrivers“ so kernig. Und der Song käme nochmal so glaubwürdig, wenn das Holz für Gitarre und Mandoline ursprünglich früher mal ein Whiskyfass gewesen wäre. Gibt´s nicht? Doch. Zumindest der englische Instrumentenbauer Roger Bucknall verwendet für seine Marke „Fylde“ entsprechendes Material. Die Decke der rund 1000 Pfund Sterling teuren „Touchstone„-Mando besteht aus Oregon-Kiefer, zuvor 40 Jahre lang in Gefäßform bei der „Tallisker distillery“ auf der schottischen Isle of Skye verwendet. Für Zargen und Rücken verbaut Fylde Eichenholz alter Fässer, in denen „Single Malt Whisky“ herangereift ist. Hals und Griffbrett bestehen aus einer Kombination beider Hölzer. Darauf kann man schonmal einen nehmen. Und als nächstes fragen: Wie isses denn middem Klang? Darauf der Brosbekt: „These timbers seem to suit mandolins remarkably well, adding a deep and mature nature to the sound.“ Darauf noch einnn. Es llllebe der Scotch Whisky Trade! Ssssieht auch lussich auss dssss Inssssdrumend. Gibbbsss au alsss sssitarre! Unn jedss alle: „Dringing darg whisssssgiiiieee, dellinnn whide liessss.“ Hump!

fylde-mando2 Ssssass isse!

Ein Gedanke zu „Dem Mann anner Mando noch´n Whisky

  1. SSSSieht gggar nich mal schlächt aaaus! Hicks! Kann man in Notzeiten vielleicht nochmal auskochen und ein nettes Getränk erhalten. Wäre natürlich schade. Aber mal im Ernst. Wir spielen Instrumente mit ziemlich edlen Hölzern (Palisander, Ebenholz usw.). Ich vermute, die werden immer seltener. Da muss sicher auch nach Alternativen gesucht werden mit vergleichbaren oder auch nur akzeptablen Eigenschaften. Ich bin da offen. Eine aus den abgebildeten Hölzern hergestellte F5 könnte mich reizen. Wäre mal was anderes. Und das führt zu der Frage: Warum bauen so viele Hersteller total gleich aussehende Mandos? Ist die Entwicklung abgeschlossen? Haben Hersteller wie Giacomo (oder so ähnlich), mit dessen Instrumenten z.B. Grisman experimentiert, mit den abgewandelten Formen Chancen? Gibt es vielleicht Formen, die noch besser klingen als Loars? Ist meine F5 eventuell irgendwann völlig out? Puh, schluchz! Da müsste ich mich vor lauter Frust betrinken! Frrrüüüüer waaar aaales besssssser! Hicks!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s