Ein Schotte, der nicht geizt

Wir bleiben in Britannien. So mancher ist immer auf der Suche nach Tunes – irischen, amerkanischen, schottischen, was eben auf der Mando gut klingt. Der Schotte Nigel Gatherer hält auf seiner Website viele davon bereit in unterschiedlichen Formaten: Noten, Tabs, als Pdf oder ABC, manches auch als Midi zum Vorhören. Wer der keltischen Folklore anhängt, findet auch Material zu Tin Whistles. Man muss es deutlich sagen: Dieser Schotte geizt nicht mit Melodien und Input, im Gegenteil. Natürlich gibt es im Web viele solcher Seiten, aber diesmal ist Nigel dran. Hier geht es direkt zu seinem Mando-Angebot.

Ein Gedanke zu „Ein Schotte, der nicht geizt

  1. Für das Lernen von Fiddle-tunes gibt es auch das zu empfehlende Fiddler´s Fakebook und den Ableger davon, das Mandolin Fakebook. Da stehen sie alle drin, für den, der Noten lesen kann oder Mando-Tabs. Aber Lernen nach Gehör ist nach meiner Ansicht der bessere Weg. Wenn alle Leute die Stücke nach den Noten lernen würden, würde alle die Stücke auch gleich spielen, was der Bluegrass- und Oldtimemusik ihren Charakter nähme. Außerdem wollen wir doch nicht dastehen, wie die klassischen Musiker, die völlig hilflos sind, wenn man ihnen, nachdem sie 20 Jahre das gleiche Stück gespielt haben, die Noten wegnimmt. Wir sind besser! Wir sind Bluegrasser! Wir sind Mandolinisten! Wir schaffen alles! Na ja, vieles! Manches! Einiges! Ein paar Dinge aber bestimmt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s