Und hier: die Hitparade!

Das US-Musikbranchenmagazin „Billboard“ veröffentlicht regelmäßig auch eine Bluegrass-Hitliste. Am Jahresende werden die Charts dann zusammengefasst zu einer „Best of 2008“-Rangfolge – hier zu sehen. Dabei habe ich von den Titeln und Künstlern, die sich auf den Rängen eins bis fünf tummeln, noch nie was gehört. Dann kommen glücklicherweise doch noch ein paar Bekannte. Aber was macht denn der Charlie Haden da auf 10? Auf den Spuren von Bill Frisells „Nashville“-Album? Muss ich doch mal recherchieren.

billboard-chart-081

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s