Kohlen tragen, Kohle verdienen

In voller Gänze oder ganzer Völle habe ich am Wochenende mal das Album „Turn The Water On, Boy!“ der Londoner „Coal Porters“ gehört. Um bei der Wahrheit zu bleiben: Allzu viel hatte ich nicht erwartet. Und mandolinentechnisch bekommt unsereins da auch keine große Virtuosität zu hören. Aber dennoch – es ist deswegen kein langweiliges oder gar schlechtes Album. Im Gegenteil fand ich es eher erfrischend, den Kompositionen von Pat McGarvey und Sid Griffin zuzuhören. Keine Ahnung, ob das noch Bluegrass ist. Auf jeden Fall klingt es erstmal so. Doch wenn man versucht mitzuspielen, merkt man relativ schnell, dass die Porters nicht in den üblichen Akkordstrukturen stecken; mal eben nach Gefühl mitjammen wird da schwierig. Offenbar richtet sich hier die Struktur nach der Melodie und nicht umgekehrt. Also viel mehr Beatles als Bill Monroe sozusagen. Natürlich gibt es auch in den USA reichlich Bands, die Bluegrass-Konventionen sprengen. Aber vielleicht hilft ein anderer kultureller Hintergrund beim lockeren Überschreiten der Grenzen.

Man könnte auch böswillig sagen: Die wissen ja gar nicht, wie man Bluegrass spielt. Die machen eigentlich einen Fehler nach dem anderen. Allerdings sind durch unbeabsichtigte Fehler schon große Dinge entstanden: technische und medizinische Entdeckungen, aber auch spannende Musikmixturen. Und Sid Griffin stammt ja aus Kentucky, er müsste die Konventionen kennen. Möglicherweise haben ihn sein Leben in Europa und der englische Popgeist aber bereits beeinflusst. Wie auch immer: Songs wie „A Light From The Mountain„, „Here In The Dock“ oder die Ballade „Behind My Eyes“ gehen zu Herzen und direkt ins Ohr. Eine songorientierte Bande, das. Und sie werden in diesem Jahr mehrere Konzerte in Deutschland spielen. Die nähere Info dazu folgt beizeiten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s