Mando-Star, rotes Haar

Manche Iren sehen tatsächlich so aus, wie wir uns Iren vorstellen. Und dazu gehört zumindest, dass sie rote Haare haben. Die hat Brian Kelly tatsächlich und deswegen durfte er auch beim diesjährigen „Irish Spring Festival“ mitreisen! Nein, das war gelogen! Der Mann spielt einfach sehr schön Mandoline, aber auch Banjo. Eine Paarung, die eher selten vorkommt. Wie sich sein Mando-Spiel anhört, lässt sich auf seiner MySpace-Seite erleben, etwa im sehr schönen „Myra´s Tune“. Aber auch in seiner Band „The Long Notes“ hört man eine feine Mando erklingen. Beim Auftritt in Tübingen drückte ihm Rainer Zellner backstage seine alte Gibson F-2 in die Hand, an der sich Brian Kelly gütlich tat – wie in beigepacktem Video zu sehen. Der hat nicht nur Feuer im Schopf!

Morgen Musikmesse. Mal schauen, was für dieses Blog dabei rausspringt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s