Der Fuchs nimmt Reißaus

Als Thomas Gottschalk noch Radiomann beim BR war und dann ab 1976 in der ARD freitagsnachmittags die Musiksendung „Szene“ moderieren durfte, erklang zum Ende jeder Sendung das gleiche Lied über dem Abspann: „Fox On The Run“. Ich erfuhr, dass es sich um ein Stück von Manfred Mann handelte. Und es wurde einer meiner liebsten Pop-Songs, weil es so schön eingängig war. Dann, viele viele Jahre später, hörte ich eben diesen Song in einer Bluegrass-Version. Und ich begann zu zweifeln: Hatte der Cover-Spezialist Mann vielleicht gar einen alten Mountain-Song hergenommen und neu eingekleidet? War seine Fassung möglicherweise gar nicht das Original? Die kursierenden Bluegrass-Versionen klingen derart authentisch, dass sie mich völlig unsicher werden ließen.

Jetzt aber habe ich Sicherheit: „Fox On The Run“ ist geschrieben worden vom Liverpooler Tony Hazzard, der für Manfred Mann beispielsweise auch „Ha ha said the Clown“ komponiert hat. Es handelt sich also um ein Stück Popmusik, das übergangslos in die Bluegrassszene eingewandert ist. Die allerdings hat dem Chorus eine vierte Stimme hinzugefügt, was ihm eine zusätzlich fesche Note verleiht. Das Original lässt sich etwa hier anhören. Wir lauschen und sehen nun in mäßiger optisch-akustischer Qualität eine Referenz-Bluegrass-Fassung der „Country Gentlemen“ aus Mike Seegers Sendung „Grassroots“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s