Alan und das Archiv

Dass ich früher sehr auf Alan Bangs‘ BFBS-Sendung „Nightflight“ gestanden habe, steht an irgendeiner anderen Stelle in diesem Blog. Und da sehe ich doch beim Surfen, dass es die „Friends of Alan Bangs“ gibt – ein deutsches Weblog mit jeder Menge Stoff: Originalmitschnitte nicht nur der Nightflights, sondern auch anderer Sendungen des Engländers aus den vergangenen 30 Jahren wie den „ARD-Nachtrock“ und die „Alan Bangs Connection“. Die gepackten Audiodateien lassen sich herunterladen und entzippen, wenn man das Passwort „radiohoerer“ eingibt. Ja, und dann öffnet sich für manchen das Reich der Nostalgie, wenn er den Nightflight mit Guthrie Thomas wiederhören kann oder andere Ereignisse längst vergangener Samstagnächte. Aber nicht nur Nostalgie: Vieles hört man heute anders oder kann es jetzt erst entdecken, weil damals die Müdigkeit schon zu groß war. Beispielsweise in der herunterladbaren Sendung mit Musik aus den US-Südstaaten. Wer sich also auch zu den Freunden Alan Bangs‘ zählt, sollte mal reingucken. Ein reger Tauschplatz rund um die Radio-Legende.

2 Gedanken zu „Alan und das Archiv

  1. Pingback: Hätten Sie´s gewusst? « Doppelstopp

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s