Schottische Reize, ohne Geiz

Bevor es ab Donnerstag in Voorthuizen ohne Pause bluegrasst, sei heute noch ein Abstecher an die Wurzeln erlaubt: und zwar an die schottischen. Das stimmt aber auch nur halb. Denn es geht um das Projekt „The Ten Islands“ des Mandolinenspielers Jochen Roß und des Gitarristen Jens-Uwe Popp. Auf der gleichnamigen CD spielen die beiden in Gemeinschaft mit erstklassigen Begleitmusikern Traditionals sowie Songs des schottischen Komponisten und Mandolinenlehrers Nigel Gatherer – aber nicht auf herkömmliche Weise. Die Arrangements liegen weit entfernt von nur schön klingenden Klischees, es geht zeitweise heftig zur Sache, um dann wieder völlig still zu werden. Mal tönt´s folkig, dann jazzig, dann kommen Elemente aus Klassik und Weltmusik dazu. Normalerweise schrecke ich gern zurück, wenn ich sowas lese, und oft sind solche Platten nichts Halbes und nichts Ganzes.

Aber Roß und Popp haben es geschafft, alles zu einem organischen Miteinander zu verschmelzen, sicher auch dank ihrer Mitstreiter Guido Jäger am Kontrabass (Giora Feidman, Tom Waits), dem marokkanischen Perkussionisten Rhani Krija (Sting), Fabian Hink an der E-Gitarre, Ulrich Schubert samt Didgeridoo und nicht zuletzt der kanadischen Sängerin Lisa Winn, die als Opener der CD ein zauberhaftes „The Banks o‘ Doon“ singt. Und beim Hören der CD kam mir der Gedanke, dass Jochen Roß in die Rubrik  „Mando-Spieler in D“ gehört, obwohl er kein Bluegrasser ist. Dort findet Ihr ihn jetzt auch. Seine „Fylde“-Mandoline auf „The Ten Islands“ klingt so wunderbar, da konnte ich nicht anders. Wie schrieb das „Mandolin Café“ über die CD: „highly recommended“.

4250325315082-250x250

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s