Nach G2: wieder Schweden Nr. 1

Wesentlich reibungsloser als offenbar hierzulande die Bundespräsidentenwahl (von der ich allerdings nichts mitbekommen habe) verliefen die Votings zu den diesjährigen Awards auf dem EWOB-Festival. Und hier sind die Ergebnisse:

EUROPAS BLUEGRASSBAND #1 2009/10

  1. Downtown Ramblers (Schweden)
  2. G-Runs ´n´ Roses (Tschechien)
  3. Kreni (Tschechien)

PUBLIKUMS-AWARD 2009

  1. Black Jack (Tschechien)
  2. Bluegrass Stuff (Italien)
  3. Sunny Side (Tschechien)

Somit dürfen die „Downtown Ramblers“ nächstes Jahr nach Nashville zum IBMA-Festival reisen. Ihr Award ist von daher besonders, da er durch ein Voting unter den beteiligten Musikern des Festivals bestimmt wird. Die nächsten Tage mehr aus Holland.

DR Blog

Ich vermeide das abgegriffene Wort von den „alten Schweden“: Die Mitglieder der „Downtown Ramblers“ sind alle jung.

Dieser Beitrag wurde unter Mandoline veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu „Nach G2: wieder Schweden Nr. 1

  1. Hey Joonemann…., gut getippt Alter!! Ich freue mich auch, dass es wieder eine junge, frische Band ist, welche die europäische Szene im Heimatland des Bluegrass vetrtitt. Hut ab vor den Downtown Ramblers.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s