Als John auf Bill traf #2

Was bisher geschah: Der jugendliche John Fahey hört Bill Monroes „Blue Yodel Number Seven“ und verfällt der Blaugras-Musik. Er muss die Platte haben und fragt einen Händler danach.

Die Platte war vergriffen. Und er hatte auch keine auf Lager.
„Sorry, Kleiner. Ich hab die Platte nicht und kann sie dir auch nicht bestellen.“
„Ich muß das Lied aber noch einmal hören. Ich muß.“
„Hör zu, Kleiner“, sagte er da zu mir, „die Platte taugt nichts. Sie ist sogar böse. Sie hat viel Unheil angerichtet, solange sie zu haben war. Frauen verließen ihre Männer. Männer verließen ihre Frauen. Kinder rissen von zu Hause aus und wurden nicht mehr gesehen. Es gab Sonnenflecken auf dem Mond. Revolutionen brachen aus. Es gab Massaker. Die Selbstmordrate und der Alkoholmißbrauch brachen alle Rekorde. Es gab Krieg. Drüben am Rand der Welt wurden Monster gesichtet. Es war fürchterlich, Kleiner, nicht auszuhalten. Könnte sein, daß es besser für dich wäre, wenn du die Platte nicht wieder hörst. Ich muß dir das so deutlich sagen. Jemand in deinem Alter sollte von so gefährlichem Zeug die Finger lassen.“
„Das ist mir schnurz. So sei es denn mein Schicksal!“
„Schicksal Fickschal! Ich habe dich gewarnt. Aber bitte: Hier ein kostenloser Tip von mir. Finde einen Schallplattensammler. So ein Schallplattensammler könnte wissen, wo du suchen mußt.“
„Kennen Sie so einen Menschen?“
„Ich treibe mich doch nicht mit solchem Gesindel herum. Aber ich weiß, daß es sie gibt. Ich werde für dich beten, Kleiner. Ich werde für dich beten.“

Aus: John Fahey, Blaugrasmusik, Suhrkamp Verlag

Ein Gedanke zu „Als John auf Bill traf #2

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s