Alles krumm und schief

Ja ist denn alles schief und krumm? Möcht man meinen. Jedenfalls tauchen immer mehr Bands mit dem Wörtchen „crooked“ im Namen auf. Zunächst habe ich von den „Crooked Jades“ gehört, vielleicht auch von „Crooked Still„. Und im Alternative Rock ziehen gerade „Them Crooked Vultures“ jede Menge Aufmerksamkeit auf sich. Warum? Wegen des Personals: Dave Grohl (mal Nirvana, Foo Fighters), Josh Homme (Queens Of The Stone Age) und John Paul Jones (Led Zeppelin) in einer Band. Warum das hier steht? Wegen Jones: der kann Mandoline spielen – wie z. B. hier schonmal berichtet. Mit den krummen Aasgeiern macht er aber vergleichsweise wüsten Radau, wie auf Youtube zu hören. Da wird jetzt auf den 17. November gewartet, wenn das erste Album des Trios erscheint.

So, aber was ist jetzt mit der schiefen und krummen Stille? Oder mit den schiefen und krummen Schindmähren bzw. Kleppern? Also den Stills und den Jades? Möglicherweise gilt bei ihnen die Übersetzung von crooked als „unehrlich“. Aber kann eine Stille lügen? Nein, still ist still. Ein oller Klepper dagegen ist bestimmt falsch und hintertrieben. Auf so nen Gaul passt eigentlich alles Negative. Ab zum Pferdemetzger! Aber oweh, wen sehe ich da im Anmarsch? Es sind Tierschützer, die ein Säureattentat auf dieses Blog verüben wollen! Ich bin dann mal weg.


Crooked Still plays Dylan in a different way.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s