Hoch den Eisernen Vorhang!

Der Tag des Mauerfalls! Festakt! Jeder weiß, wo er an diesem Tag vor 20 Jahren gewesen ist! Im Ausnahmezustand nämlich! Oder vielleicht doch im Bett? Schlafend? Und morgens nichtsahnend aufgestanden und es im Radio gehört? Im Grunde gebührt die Ehre doch wohl dem 10. November, dem Tag, an dem es dann alle mitbekommen haben, was passiert ist, und zwar sofort … unverzüglich! Schließlich geschah es am 9.11. erst um 23.30 Uhr, dass der Übergang Bornholmer Straße geöffnet wurde.

Und für die Bluegrass-Gemeinde müssen die Vorgänge in der CSSR als bedeutender gelten – wo wären wir denn heute, wenn die Pruchas, Furchs, Capeks usw. immer noch ohne Material hinter dem Eisernen Vorhang säßen und mit Steinwerkzeugen an groben Holzklumpen schaben würden? Wir müssten uns mit USA-Ware begnügen, am Ende noch von der Marke Gibson, die heute ihrerseits Teile bei Prucha bezieht. Und wer würde den Bluegrass alter Prägung noch heute so originalgetreu nachspielen wie die Vertreter aus Tschechien und der Slowakei? Wer sollte dann die Polls auf dem EWOB-Festival in Voorthuizen gewinnen? Denken wir also an diesem Tag auch an Vaclav Havel und seine Mitstreiter in Prag. Außerdem: Havel war Stones-Fan und ist es wahrscheinlich bis heute. Und Helmut Kohl?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s