Jammen vorm WC

Während man sich´s an der Grevener Strandbar gut gehen ließ, waren die Besucher des EWOB eine Woche zuvor auf Bedachung und Beheizung angewiesen. Trotz dieser weniger inspirierenden Atmosphäre forderte der Trieb seinen Tribut: Es musste und sollte gejammt werden. Einer der beliebten holländischen Session-Orte in Voorthuizen liegt gleich vor der Toilette des Trefpunts – eine Ecke zwischen Garderobe, WC und Musikinstrumenten-Aufbewahrungsraum. Dort trafen sich in unserem Beispiel zu später Stunde Italiener, Tschechen, Deutsche und ein US-Amerikaner zum gemeinsamen Musizieren. Alle scheinen bei guter Stimmung – wirklich alle?


Martino Coppo von Red Wine (l.) und Peter O. Ruby von All Bells & Whistles sind noch wach – doch was ist mit Gianni Stefanini von Bononia Grass? Ruht er auf Rubys Rücken? Während des Mandolinierens eingeschlafen?

Ein Gedanke zu „Jammen vorm WC

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s