Alle sind drüben

Wir sind offensichtlich gerade allein. In Europa. Also allein in dem Sinne, dass sämtliche europäischen Bluegrasser von Rang derzeit in Nashville weilen, wo die International Bluegrass Music Association ihre World Of Bluegrass veranstaltet. Musiker, Promoter, Veranstalter, Touristen: alle weg. Auf Facebook ist zu erfahren, was sie dort treiben. Martino Coppo verabredet sich mit Rainer Zellner, x geht mit y ein Bier trinken und Hannah Georgia Johnson, Sängerin der englischen Toy Hearts, hat ihren Wohnsitz sogar in Nashville geändert! Und Donnerstag laufen sie dann alle ins historische Ryman Auditorium, um die Vergabe der diesjährigen Bluegrass Music Awards zu verfolgen. Mit welchem Ergebnis? Um nächste Woche alle wieder hier in Europa aufzuschlagen, mit einem Riesen-Kater in den Knochen und vor Chops und Licks und Lyrics knatternden Ohren! Neid, ach bewahre! Andererseits, wenn denn endlich mal das Beamen erfunden würde …

Ein Gedanke zu „Alle sind drüben

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s