Soli, die nach Bluegrass klingen #3

Zum Abschluss des Interviews mit Jesper Rübner-Petersen rund um Improvisation auf der Bluegrass-Mando geht´s heute um die Materialfülle seines Buchs: Wer sich da reinkniet, der füllt seinen Bag of Licks zügig.

Jesper, wie entscheidend ist es, die Aufgaben durchzuarbeiten, die Du jeweils ans Ende eines Abschnitts gestellt hast?

JRP: Mit den Aufgaben verbinde ich das Ziel, die Leser dazu zu animieren, ihre eigenen Licks zu komponieren und auch ihren eigenen Stil zu finden. Auf Grund der vielen Beispiele im Buch könnte man natürlich denken, dass alle, die damit arbeiten, hinterher gleich klingen. Aber das denke ich nicht – jeder sucht sich seine Favoriten aus und kombiniert diese mit eigenen Ideen und sonstigen Einflüssen. Die auf Improvisation basierenden Aufgaben können auch mit eigenen Ideen kombiniert oder ausgetauscht werden. Sich selbst neue Improvisations-Aufgaben stellen zu können, ist mit Sicherheit eine gute Sache im Lernprozess.

Double-Stops, Crosspicking, „The Blues Sound“, Monroe Style: Das Buch wirkt wie ein komplettes Kompendium der Bluegrass-Mandoline. Ist – wer das alles konsequent durcharbeitet – am Ende ein „kompletter“ Spieler?

JRP: Ich glaube nicht, dass man ein „kompletter“ Spieler werden kann. Es klingt vielleicht nicht besonders ermutigend, aber je mehr man lernt, desto mehr wird einem bewusst, wo es noch Lücken gibt. Egal wie gut man ist – es gibt immer etwas zu lernen. Derjenige, der mein Buch oder Teile davon durcharbeitet, wird mit Sicherheit ein besserer Musiker – und ist das nicht das, was wir alle werden wollen?

Auf der beigefügten MP3-CD befinden sich fast 300 Tracks, das Buch enthält fast so viele Licks – wie lässt sich diese Materialfülle managen?

JRP: Ich glaube, jeder muss seinen persönlichen Weg finden, das ganze Material oder Teile davon zu managen. Mein erstes Jazz-Theorie-Buch, das ich mir vor zwanzig Jahren gekauft habe, ziehe ich ab und zu immer noch aus dem Regal. Und ich finde immer noch etwas Neues darin, das ich benutzen kann. Das Ziel derer, die mein Buch gekauft haben, sollte es sein, das Improvisieren zu lernen. Das Gute ist, dass man zum Glück nicht allzu viel wissen muss, um das erste kleine Solo improvisieren zu können. Danach läuft alles Schlag auf Schlag – wenn man dran bleibt! Ich hoffe, dass mal jemand zu mir kommen und erzählen wird, dass er wegen meines Buchs jetzt besser improvisieren kann. Dann haben sich die fünf Jahre Schreiberei für mich mehr als gelohnt.

Wer wird denn künftig noch Deine Workshops besuchen, wenn erstmal alle genug damit zu tun haben, Dein Buch durchzuarbeiten?

JRP: Ich hoffe, dass die Leute, die mein Buch gekauft haben, auch ab und zu einen meiner Workshops besuchen, um mir Fragen zu den Kapiteln zu stellen. Außer dem Improvisieren werden bei den Workshops auch andere Themen wie „The Bluegrass Sound“, Lieder-Begleitung, Tunes und Technik behandelt, was für einen lernbegierigen Mandolinen-Spieler natürlich auch wichtig ist. Der Guide sollte eine Ergänzung zum Lernen von Liedern und anderen Spiel-Techniken sein. Wenn man mein Buch vorliegen hat, ist es mit Sicherheit verlockend, sich die ganze Zeit nur mit dem Improvisieren zu beschäftigen. Aber wenn das Gehirn voll läuft, dann ist es wieder einmal Zeit, eine Fiddletune oder einen Breakdown zu spielen. Was die Anmeldungen bei den Workshops angeht, mache ich mir keine Gedanken: Viele der Teilnehmer kommen nicht nur um Neues zu lernen, sondern auch, um eine Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen und Erfahrungen auszutauschen – Mandolin Talk, you know!?

Bibliografische Angaben:

Autor: Jesper Rübner-Petersen
Titel: The Mandolin Picker´s Guide to Bluegrass Improvisation
Verlag: Mel Bay Publications
Bestellnummer: 22086BCD
ISBN: 078668237X
UPC: 796279110877
ISBN13: 9780786682379

Ein Gedanke zu „Soli, die nach Bluegrass klingen #3

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s