Sieben lange Jahre

Sieben Jahre sind seit dem jüngsten Album von Alison Krauss & Union Station vergangen: Lonely Runs Both Ways erschien 2004. Nun steht die Veröffentlichung des Nachfolgers kurz bevor – Paper Airplane wird am 12. April in den USA und am 22. April in Deutschland herauskommen. Wer nicht warten möchte, kann sich vorher über NPR den Stream des Albums anhören und dann entscheiden: Ist das noch Bluegrass? Ist aber 1. egal und 2. war schon auf dem Vorgängeralbum viel Pop. Aber die Wurzeln sind die gleichen geblieben, ebenso wie die bekannt hochkarätig besetzte Band wieder am Start steht. Alles spielt sich also auf hohem Niveau ab und Alison haucht wie eh und je. Und irgendwie wirkt es so, als ob von der Kollaboration mit Robert Plant doch einiges übrig geblieben ist – was die Atmosphäre der Aufnahmen angeht. Ruhige Stimmungen dominieren, vor allem beim Cover von Richard Thompsons Dimming Of The Day, einer bittertraurigen Ballade. Die wurde ja ursprünglich von Richards´ Exfrau Linda mit kräftiger Stimme gesungen, aber das ist wieder eine andere Geschichte.


Eine formidable Zusammenrottung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s