Töne aus der Goldmine

Dank Zuträgern aus aller Welt kann dieses Blog immer wieder von Bands berichten, von denen bislang die wenigsten gehört haben dürften. Oder zumindest jene, die wie ich nicht ununterbrochen am Puls der Zeit horchen. Was soll´s auch – heutzutage kann man nicht jeden kennen. Es schadet aber auf keinen Fall, sich mal mit den Goldmine Pickers auseinanderzusetzen, einem Quartett aus dem mittleren Westen der USA. Der Mandolinenspieler der Pickers heißt Lukas Simpson und ist kein Kind von Langsamkeit, was die Videos auf Youtube beweisen. Außerdem beherrscht er eine große Bandbreite an Instrumenten, die von Gitarre über Banjo bis zur Mundharmonika reicht. Nun sind die Goldmine Pickers keine klassische Bluegrass-Band, wildern vielmehr auch im irischen Repertoire und unternehmen humoristische Crossover-Ausflüge zu Rock-Klassikern. So psychedelisieren sie beispielsweise den Doors-Klassiker The End mit Bouzouki und Fiddle im Line-up. Aber das hier verbreitet noch mehr Spaß:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s