Die neue Reihe der Ostmänner

Die Firma Eastman kann´s jetzt noch günstiger als bisher: Mit der 300er-Serie bieten die US-Amerikaner eine neue Reihe für Mandolinen-Einsteiger – die 305 das A-Modell, die 315 das F-Modell. Auch diese Instrumente bestehen aus massiven Hölzern, Fichte für die Decke, Ahorn für den Korpus. Wie üblich, also. Die matte Lackierung wirkt keineswegs billig, sondern sieht gut aus und fühlt sich gut an. Optisch waren die Eastmans ja schon immer vorneweg, zumindest im Preisbereich unter 1000 Euro. Und die 315 klingt zudem ziemlich ordentlich. Der Listenpreis liegt etwas über 700 Euro, Straßenpreise dürften sich also zwischen 600 und 700 Euro bewegen. Somit könnte die Konkurrenz von Kentucky und The Loar jetzt wieder ein bisschen mehr zittern. In der Eastman-Modellreihe sind die 300er möglicherweise in der Lage, die 500er überflüssig zu machen – so groß wird der Unterschied nicht sein. Interessante Mandolinen jedenfalls, liebe Mando-Einsteiger. Im Mandolin Café wird auch schon eine Weile drüber diskutiert.

Die 315er.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s