Alberichs Gitarre

Thiel, ich kann Ihnen nur den guten Rat geben: Lassen Sie Ihre fleischvollen Finger von Alberichs Gitarre! Aber Kommissar Thiel hört nicht auf den Gerichtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne – wie im Beweisfoto unten zu sehen. Redlich müht er sich mit Frau Hallers Laute ab, den Regisseur Andreas Dresen an seiner Seite.

Nein, dies ist kein Szenenfoto aus dem nächsten Münster-Tatort. Es wurde beim Eröffnungskonzert zur diesjährigen Saison des Kulturkinos KuKi im hessischen Schlüchtern aufgenommen. Und auch wenn Axel Prahl alias Kommissar Thiel seinen Griff zur Mandoline ankündigt mit den Worten: So Kinder, jetzt kommt´s ganz schlimm, so begreifen wir das nicht aufs Instrument bezogen, sondern auf das noch zu erweiternde Spielpotenzial des Prahl an der Mando. Ein schönes Dokument!


Zum 100sten von Bill Monroe: Axel Prahl an der Mando.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s