Mando im OP

Jedesmal bin ich hin- und hergerissen, wenn ich sowas sehe: Einerseits bewundere ich die Handwerkskunst, die Sorgfalt, die Liebe zum Detail beim Herstellen eines Musikinstruments. Andererseits fühle ich mich aber manchmal, als wäre ich beim Zahnarzt und müsste mir selbst dabei zusehen, wie an meinem Zahn herumgebohrt wird. Dabei würde ohne eine entschlossene Hand niemals eine Mandoline entstehen. Alles ist also gut. Und ich rede mir ein, dass die Mandos vor solchen Prozeduren zumindest örtliche Betäubung erhalten. Dr. Henderson, bitte zum OP!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s