Schräg ist schön

Sie hat mal mit Bluegrass angefangen. Und ist dann immer weiter gegangen. Hat zum Beispiel für John Mellencamp Violine gespielt, ist gemeinsam mit Eels aufgetreten. Auf ihren eigenen Aufnahmen geht sie manchmal ihrer Liebe nach schrägen Tönen nach, die Lisa Germano. Das hört sich dann so an, als könne sie gar nicht richtig spielen. Aber gerade das macht eine reizvolle Mischung aus, die Kombination aus schrägen und schönen Tönen. In Sachen Popmusik waren XTC Meister dieses Fachs. Im Jazz bedient sich beispielsweise Bill Frisell dieses Kunstgriffs. Aber wenn Lisa Germano übers Fahrradfahren singt und sich dabei an der Mando begleitet, hat das auch eine Menge.

Dieser Beitrag wurde unter Künstler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s