Guten Morgen, Covered Grass

Das Jahr wird immer verrückter für die rheinische Bluegrass-Band Covered Grass – jede Menge große Festivals gespielt, an diesem Wochenende folgt noch das Bluegrass-Festival im nordirischen Omagh, Ende September zur IBMA nach Nashville, und dann das: Die Band schreibt ein Stück namens Goodnight John-Boy – eine Reminiszenz an die TV-Serie Die Waltons -, das Lied verbreitet sich (vor allem per Internet), und irgendwie kommt es dazu, dass Covered Grass plötzlich eingeladen werden, auf der Jubiläumsfeier zu 40 Jahren Waltons in Los Angeles zu spielen! Da die Band in diesem Zeitraum sowieso gerade in Nashville weilt, bietet es sich förmlich an, der Einladung zu folgen. Der Haken dabei: Die Flüge von Nashville nach L. A. werden nicht bezahlt. Um den Ausflug trotzdem zu realisieren, hat die Band eine Sponsoring-Aktion initiiert. Alles Weitere dazu findet Ihr hier. Und weil es ja irgendwie dazu gehört, folgt hier noch das Video zum Song, der das alles schuld ist. Obwohl ich wahrlich kein Walton-Freund war und mir diese Hackfressen immer auf den Geist gingen. Aber es kam halt nichts Anderes. Und geglotzt werden musste. Was hat man sich bloß alles angetan!

3 Gedanken zu „Guten Morgen, Covered Grass

  1. Pingback: Unser Trupp in Nashville « Doppelstopp: Mandolinen olé!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s