Mando-Galerie

Ha, lächerlich, diese Abteilung “Mando-Galerie” zu nennen. Weil ich fast gar keine zeigenswerten Mandolinen besitze. Im Grunde dreht sich bei mir alles “nur” um diese Kentucky KM-1500, Baujahr 1983. Begegnet ist mir das gute Stück im Oktober 2006 beim Mando-Workshop in der Solinger “New Acoustic Gallery”. Fortan wollte ich meine Eastman 515 nur noch verkaufen und die hier haben. So ist es dann auch gekommen.

Meine viersaitige Epiphone-Mandobird ist in jedem einschlägigen Online-Katalog zu sehen. Und interessiert irgendwen die italienisch geformte Suzuki-Mando? Wer weiß. Es könnten jedenfalls im Lauf der Zeit mehr Instrumente werden, deswegen gedachte ich, das hier schonmal vorab “Galerie” zu nennen. Aber erstmal müssen die drei Fotos der Kentucky reichen. Schönheit vor Masse. Draufklicken, und alles wird größer.

kentucky-kopf1.jpgkentucky-korpus3.jpgkentucky-ganz2.jpg

eee

So, hier zur Abwechslung etwas Massenware, der ich nach und nach Individualität verleihen werde: meine viersaitige Epiphone-Mandobird. Eine Modifikation habe ich bereits vorgenommen – den “Made in Indonesia”-Aufkleber auf der Rückseite entfernt. Aber ein pfiffiger kleiner Spinner ist das Instrument trotzdem. Mit den entsprechenden Effektgeräten gleichsam zum Abheben ulkig …

firebird-ganz.jpgfirebird-emblem.jpgfirebird-korpus.jpg

eee

Damit hätte alles anfangen können: eine Suzuki-Mando, schätzungsweise gebaut Ende der 70er-Jahre. Genaueres wüsste vielleicht noch “Folker”-Herausgeber Mike Kamp – von dem hab ich das Teil Mitte der 80er gekauft. Und dann nicht viel damit getan. Das Instrument stand also rum, und weil es das so gut kann, tut es das heute noch. Aber es muss der historischen Vollständigkeit halber hier rein. Also bitte. Die Modell-Nummer lautet übrigens auf N 1131, gebaut wurde sie in Japan. Heute kommt sowas wahrscheinlich aus China, Taiwan oder Indonesien (siehe oben). Und in 20 Jahren aus dem Kongo, aus Zimbabwe oder vom Südpol.

suzuki-ganz.jpgsuzuki-kopf.jpgsuzuki-korpus.jpg

Ein Gedanke zu “Mando-Galerie

  1. Pingback: Zeigt her eure Mandolinen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.