Der schräge Bill im Bluegrass

So mancher mag bestimmt auch mal was Anderes als Bluegrass hören, aber dann bitte doch nichts völlig Anderes. Aber nicht verzagen! Denn es gibt ja den US-Jazzgitarristen Bill Frisell! Und seine CD „Nashville„! Die ist zugegebenermaßen längst nicht mehr taufrisch, hört sich aber immer noch gut an. 1997 aufgenommen, präsentiert eine uns gut bekannte Creme de la Creme der Bluegrassszene vor allem Stücke aus Frisells Feder, immer ein bisschen schräg angehaucht, aber letztlich gut konsumierbar. Bitte kein schwerer Stoff bei diesen Temperaturen heute! Mit von der Partie sind u. a. die Herren Jerry Douglas, Ron Block, Adam Steffey und A.-Krauss-Bruder Victor. Falls mal gesungen wird, ist es die timbregeladene Stimme von Robin Holcomb. Ein musikalischer Trip nach Nashville, den sich Bluegrassfreunde durchaus gefallen lassen können.

250320

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s