Workshops in Stille

Auf Mandolinenworkshops geht es ja in der Regel recht unruhig zu: Hier wird noch gestimmt, dort vor sich hin geschrammelt, hüben bereits gerade verteilte Tabs getestet, drüben noch schnell Saiten gewechselt. Nun ist die Mando nicht direkt ein lautes Instrument, aber großes Durcheinander kann einen doch erheblich entnerven. Einen äußerst praktischen Weg hat Rainer „Yogi“ Zellner (Yogi Mandeloni) entwickelt: Er rät den Teilnehmern seiner Mandolinenworkshops zu einer neuen Haltung des Instruments und erzielt damit verblüffende Stille! Auf dem Foto unten vom Workshop beim Sommermusikfest 2008 in Bad Hersfeld kann ein jeder erkennen, worin des Zellners (obere Reihe, 2. v. r.) Methode besteht. Na dann: Keep on pickin´, hähähä!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s