Kalender, Kalender, Du bist ja schon so dünn

Termine, Termine, Termine! Das fängt ja schon im Privaten an. „Du, ich würd gern mal wieder vorbeikommen. Wie wär´s bei Dir nächstes Jahr in der ersten Juliwoche?“ – „Oh, tut mir leid, da bin ich auf Radwanderung im Teutoburger Wald.“ Und das ist doch kein Einzelfall! In der Bluegrass-Welt tut sich Ähnliches: die Zwänge des Kalenders. So herauszulesen aus der Mail von Walter Fuchs, die gestern hereinkam – ich hatte ja wissen wollen, warum Bühler Bluegrass und holländischer Bluegrass 2008 an ein und demselben Wochenende ausgetragen werden. Damit ist der Macher des Bühler Festivals auch ganz und gar unglücklich und erklärt: „Es ist zwar nicht so, dass wir irgendwann mal mit der EBMA an einem Tisch sitzen und die Termine koordinieren. Die EBMA kennt jedoch unsere Termine weit im voraus.“ Denn das Bürgerhaus in Bühl leidet offenbar nie unter Leerstand, alle wollen sie rein, nicht nur die örtliche Stadtkapelle. Deswegen können sich Bluegrasser schon heute die Daten für die Festivals der nächsten Jahre notieren: 2. Mai 2009, 15. Mai 2010 (wahrscheinlich).

Mal eben in den April ausweichen geht offenbar aus verschiedenen Gründen auch nicht, wobei ein Aspekt fürs Bühler Festival eine besondere Rolle im Hinblick auf Qualität spielt – am letzten Wochenende im April läuft in den USA das Merlefest. Walter Fuchs: „Zu diesem Termin bekommt man kaum eine US-Band von Rang und Namen. Deshalb sind wir auch nach schlechten Erfahrungen in den Mai gerutscht.“ Jetzt könnte man natürlich theoretisch einen der anderen schönen zehn Monate ausgucken, um was zu veranstalten. Aber einmal entwickelt sich auch sowas wie Tradition, auf die man sich einstellen kann. Und zum zweiten hat ja auch der Mai meistens vier bis fünf Wochenenden. Naja. Koordination ist eine schwere Sache, und wenn man sie dann noch „auf europäischer Ebene“ betreiben soll … „Ich weiss natürlich auch nicht, wie beweglich die EBMA mit ihren Terminen ist. Ich kann nur hoffen, dass es künftig nicht wieder zu solchen Überschneidungen kommt“, schließt Walter Fuchs. Wir hoffen mit. Und fragen die EBMA, wie beweglich sie mit ihren Terminen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Konzerte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s