Zwei Fleckchen auf der Weste

Das jüngste EWOB-Festival in Holland ist seit mehr als einer Woche Vergangenheit, Zeit, den Blick nach vorn zu richten – zum Beispiel auf diesen Mittwoch, wenn die „Infamous Stringdusters“ in der Nähe von Dortmund auftreten werden. Bin mal gespannt, was die Jungs so abliefern und erwarte Großes. Ähnlich ging es mir in Holland, wo das Festivalprogramm für den Freitagabend Carrie Hassler & Hard Rain vorsah. Doch weder die Dame noch die Herren reisten an. Offenbar gab es schon auf die geplante Tour durch Großbritannien zu wenig Resonanz, so dass die Band dem Termin auf dem Festland fernblieb. Eine traurige Angelegenheit, für die man die EWOB-Macher aber nicht verantwortlich machen kann.

Ähnlich unglücklich lief die Geschichte mit dem Top-Act für den Samstagabend. „G2“ sollten auftreten, die EWOB-Siegerband vom vergangenen Jahr aus Schweden. Die Jungs waren auch per Wohnmobil angereist und jammten fröhlich vor ihrem Wagen. Doch auf die große Festival-Bühne durften sie nicht, weil ihre Plattenfirma etwas dagegen hatte – da gibt es wohl eine Klausel im Vertrag, die den G2-Mitgliedern nicht mehr freie Hand lässt, wo sie auftreten dürfen. Stattdessen gaben sie ein „Secret Concert“ abends im Workshop-Raum – unverstärkt und dadurch mit mancher Unzulänglichkeit, was Lautstärkeunterschiede anging. Die Schweden begeisterten ihr Publikum aber auch so. Schade dennoch, dass auf der blütenweißen EWOB-Weste diese unverschuldeten kleinen Flecken blieben. It´s a cruel cruel world.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s