Fuchs liebt SC (nicht Freiburg)

Kleiner Nachtrag zu „Special Consensus“: Bluegrass-Experte und Bühl-Macher Walter Fuchs lobt deren neues Album „Signs“ in höchsten Tönen – also zumindest findet er es „großartig“. In seinen „Country Informationen“ geht er aber weniger auf die CD ein als auf die Entwicklung der Band und eine Anekdote anlässlich des ersten Bühler Bluegrass-Festivals 2003. Damals hatte Bandleader Greg Cahill ein Problem: Nach dem 11. September 2001 wollten seine damaligen Mitmusiker den Trip nach Europa nicht antreten. Eine der Folgen daraus war die Neuformation von SC 2005. Ohne die Band von vorher zu kennen, könnte es auch in diesem Fall wieder einmal so gewesen sein, dass schwierige Situationen positive Folgen nach sich zogen. Aber so schlau ist man ja immer erst später.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s