Mandolinenstunden bei Jesse

Freunde der Infamous Stringdusters müssen sich an ein neues Gesicht an der Mandoline gewöhnen: Der bisherige Mann am Hobel, Jesse Cobb, hat sich Anfang Oktober von der Band verabschiedet. Auf der Website der Dusters begründet er das vor allem mit dem ewigen Unterwegssein: In meinem Leben haben sich große Veränderungen ergeben, und ich habe gemerkt, dass Reisen und das Entferntsein von lieben Menschen seinen Tribut fordert – sowohl geistig als auch physisch. Der Band, die ihm so viel gegeben hat, wünscht Jesse Cobb eine großartige Zukunft. Er selbst sucht offenbar nach dem Mittelweg, um als Musiker überleben zu können, ohne ständig auf Tour zu sein. Zunächst bietet er Online-Lektionen für Mandolinenspieler an: via Facebook.  Ein Schulstündchen mit ihm als Lehrer wäre sicher nicht das Schlechteste. Bei den Stringdusters hat aushilfsweise für die Release-Tour des neuen Albums We´ll Do It Live ein 21-Jähriger die Lücke geschlossen, von dem hier gestern die Rede war – Dominick Leslie, der hoffentlich trotzdem im Dezember mit seiner eigentlichen Band, den Deadly Gentlemen, in Deutschland zu erleben sein wird. Ansonsten nehmen die ISD vielleicht noch Bewerbungen an – wer sich also berufen fühlt …


So sehen Mandolinenlehrer aus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s