Sierra und der Schlager

Erst war sie eher ne Zirkusnummer: kleines Mädchen mit Mando, schnelle Fingerchen und cool dazu. Jetzt erscheint am 6. Mai ihr Album „Secrets“ und Rounder stellt vorab Hörproben online. Ihre Mitmusiker kommen aus der ersten Liga – die komplette Union Station ist an Bord, Tony Rice, Rob Ickes usw. usf. Sam Bush und Alison Krauss loben Sierra Hull ohne Ende. Ein Mini-Dokumentarfilm blickt auf ihr bewegtes 16-jähriges Leben zurück. Es gibt offenbar keinen Zweifel mehr: Sie ist „the next big thing“ nach Chris Thile und alle sind gespannt, wie sie sich künstlerisch entwickeln wird in den nächsten Jahren. Zumal sie auch schön singen kann. Das klingt schon stark in Richtung Alison Krauss, zumal Ron Block von der Union Station auch Co-Produzent ist. Aber die Dame hat ja noch viel Zeit, ihre ureigene Stimme zu entwickeln, vokal wie instrumental. Erstmal verbeugen wir uns vor dieser geballten Ladung Talent. Obwohl natürlich „Everybody´s Somebodys Fool“ schon Connie Francis berühmt gemacht hat, allerdings in der deutschen Fassung als: „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“. Tja, so holt uns der Schlager über den Bluegrass wieder ein.

eee

Ein Gedanke zu „Sierra und der Schlager

  1. Pingback: Jungspunde #1 « DoppelstoppBluegrassMandoline

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s